CRM

CRM (Customer Relationship Management) könnte man mit „Kundenverwaltung“ übersetzen. Aber dieses deutsche Wort wird der Aufgabe nicht gerecht, denn die Idee eines CRM-Sytems ist nicht die Verwaltung des Kunden sondern die der Beziehung zum Kunden.
Ein gutes CRM-System dokumentiert einerseits alle relevanten Vorgänge (Gespräche, Treffen, Korrespondenz, Käufe, Beschwerden, Umsätze usw.) auf Kundenebene und gibt z.B. andererseits wertvolle Hilfestellung bei der Steuerung von Marketing- und Vertriebsmaßnahmen.

In vielen Fällen ist es sinnvoll zu prüfen, ob die Beschränkung auf die reinen CRM-Themen im Unternehmen tatsächlich Sinn macht. So ist der Zugriff auf die Kundendaten auch für andere Unternehmensbereiche z.B. im Rahmen der Fakturierung und des Kundendienstes von großer Bedeutung.

Ein CRM-System von 2S wird nicht nur exakt an die Anforderungen und Prozesse des Unternehmens angepasst, es kann auch jederzeit und schrittweise um andere Aufgabenstellungen erweitert werden.
Oft ist das CRM-System so der Grundstein zu einem mit dem Unternehmen wachsenden System, welches alle relevanten Unternehmensprozesse abbildet und alle Daten zentral an einer Stelle speichert und verwaltet